Toscany vom Kleinen Berg, geb. 6.1.1094, gest. Mai 2005

6.1.1994 - Mai 2005

Toscany war mein erster Whippet und ein absoluter Herzenshund. Auf sie passte der Buchtitel "ich bin gar kein Hund, ich sehe nur so aus". Ich wußte immer, was sie mir mitzuteilen hatte, hatte sie Durst und der Wassernapf war ausnahmsweise mal leer, ging sie in die Küche und schaute Richtung Wasserhahn. Sie war sehr gehorsam, ich konnte sie unangeleint an dem ihr zugewiesenen Platz liegen lassen, wußte sie doch, dass ich schnellstens wiederkam. Selbst im Ausstellungstrubel war das möglich. Andererseits war sie aber auch recht hasenscharf und zeigte sofort an, wenn sie etwas in der Nase hatte. Einmal ist sie mir dadurch tatsächlich abhanden gekommen und nach langen bangen Stunden konnte ich sie glücklicherweise unversehrt in die Arme schließen.

Mangels Wissens um die gesunde Ernährung eines Hundes bekam sie anfänglich Fertigfutter, was sie weder gerne mochte noch besonders vertrug. Auch nach der Umstellung auf Frischfutter blieb sie immer etwas Magen-/Darmanfällig. Ansonsten war sie nie krank, meisterte die vielen Coursings stets unverletzt (und erfolgreich). Es gab nur einen einzigen Kapselriss am Zeh zugezogen beim spielen.

Nur 14 Tage nach dem Tod meiner Mutter hat sie mich überraschend verlassen, ihre Nieren versagten den Dienst (Möglicherweise durch eine frühere unerkannte Infektion).

Ein Teil von ihr wird stets in ihren Nachkommen weiterleben, Sie ist der Grund für meine eigene Nachzucht mit ihr als Ahnin.

Toscany, Thetis
Toscany, Thetis